Baer Logo
Gewindebohrer Anschnittformen

Form A
lang, 6 - 8 Gänge
gerade genutet
für kurze Durchgangslöcher
Form B
mittel, 3,5 - 5,5 Gänge
gerade genutet mit Schälanschnitt
für Durchgangslöcher in mittel- und langspanenden Werkstoffen
Form C
kurz, 2 - 3 Gänge
gerade genutet und spiral genutet
für Sacklöcher
in mittel- und langspanenden Werkstoffen
für Durchgangslöcher in kurzspanenden Werkstoffen
Form D
mittel, 3,5 - 5 Gänge
gerade genutet und Drallwinkel 15°
für Sacklöcher mit langem Gewindeauslauf

für kurze Durchgangslöcher
Form E
extrem kurz, 1,5 - 2 Gänge
gerade genutet und Drallwinkel 15°
für Sacklöcher mit sehr kurzem Gewindeauslauf
Form F
extrem kurz, 1 - 1,5 Gänge
gerade genutet und 
spiral genutet
für Sacklöcher mit sehr kurzem Gewindeauslauf
Möglichst vermeiden

Bemerkung:
Kurzer Anschnitt erzeugt Gewindetiefen nahe dem Boden der Bohrung.
Langer Anschnitt verringert die Belastung an den Schneidkanten (zu empfehlen bei Materialien mit hoher Festigkeit)
Langer Anschnitt erhöhen das erforderliche Drehmoment.





Gewindebohrer Nuten

  Form A, C, E
   gerade genutet
   für Durchgangs- und Sacklöcher

   Die Nuten können nur einen Teil der Späne aufnehmen. Ein Spantransport in Schneid-
   richtung findet kaum statt. Tiefe Gewinde sollten daher nicht geschnitten werden.


  Form B
   gerade genutet mit Schälanschnitt
   für Durchgangslöcher

   Dank dem Schälanschnitt werden die Späne eng gerollt in Schneidrichtung  
   abgeführt und Spänestau verhindert. Kühlmittel kann problemlos nachfließen.



  Form C, D
   8 - 15° linksgedrallte Spiralnuten
   für Durchgangslöcher

   Dank den linksgedrallten Nuten verläuft der Spanwinkel nahezu konstant und ergibt
   stabile Anschnittzähne um Gewinde in hochfesten Materialien zu schneiden.
   Der Linksdrall schiebt die Späne in Schneidrichtung.


  Form C, E
   10 - 15° rechtsgedrallte Spiralnuten
   für Sacklöcher

   Besonders geeignet für Drehautomaten und Mehrspindelmaschinen. Durch die
   entgegengestzte Spanabfuhr ist ein prozessicheres Gewindeschneiden auch bei
   Querbohrungen möglich.


  Form C, E
   35 - 50° rechtsgedrallte Spiralnuten
   für Sacklöcher

   Durch die stark gedrallten Spiralnuten werden  auch in langspanenden tiefen
   Sacklöchern die Späne sicher abgeführt




© BAER Company