Forming taps – for more strength

Both taps and forming taps are used to produce internal threads. In contrast to taps, forming taps or have no cutting edges or flute - at most narrow oil grooves. They work with forming edges and polygonal profiles. Since thread forming leads to compression and deformation of the fiber course, this results in col work hardening. The result is increased material strength of the formed thread.

Especially if you do not want chips, such as in blind holes, the forming tap is the first choice. According to the material to be machined, the surface of the tool can be coated. 

Suitable materials for cold forming

The formin tap is used to produce internal threads by cold forming without producing chips. It requires that the material is suitable for this. For this purpose, it must have good flow properties and a minimum elongation at break of eight percent. These requirements are met by light metals, pure and precious metals, soft steels, long-chipping non-ferrous metals and soft bronze, zinc and die-cast alloys.

Unsuitable materials

Brittle, short-chipping materials with minimal elongation - such as gray cast iron - cannot be cold formed. This also applies to high-strength steels above 1200 N/mm² or AISI alloys with more than 12 percent Si content. Here, cold forming is only possible with coated carbide thread formers. The maximum thread pitch is 4 mm and the maximum outer diameter is 60 mm.

Advantages on one view

  • Higher cutting speed
  • Improved tool life time
  • No chip accumulation: no chip jamming, no chip disposal
  • Higher material strength
  • Better surface finish
  • No pitch errors
  • No unacceptable pre-widening
  • No over/undercutting

In most cases, thread production is at the end of the process chain. This makes the quality and reliability of the threading tools more important. Our experienced application engineers will be happy to advise you on the optimum technical and economic solution for thread production.

Maschinengewindeformer mit und ohne Schmiernuten

Bei uns von BAER finden Sie verschiedene Maschinengewindeformer, die für unterschiedliche Werkstoffe geeignet sind. Doch warum ist der Werkstoff wichtig für die Auswahl? Ein Gewindeformer hilft Ihnen dabei, ein Gewinde mit einer höheren Gewindefestigkeit bei gleichzeitig hervorragender Oberflächenstruktur zu formen. Das funktioniert aber nur, wenn das zu bearbeitende Material kalt umformbar ist!

Sie haben die Wahl zwischen:

Maschinengewindeformer ohne Schmiernuten, wie die Standard-Tol. 6HX – für dünne und weiche Werkstoffe und Anwendungen bis zu 1,0 x Durchmesser

Maschinengewindeformer mit Schmiernuten – für Durchgangsgewinde und bei horizontaler Arbeitsweise. Achtung: Sie benötigen mehr Schmierstoffe bei der Herstellung größerer Gewindetiefen (> 1,5 x Durchmesser) und Abmessungen ab 8 mm.

Maschinengewindeformer mit Übermaß, erstellt Gewinde im oberen Bereich der Standardtoleranz

HSSE-PM Maschinengewindeformer mit TiN-Beschichtung für eine höhere härte, bessere Gleiteigenschaften und ein verbessertes Schnittbild

Sondergewindeformer – gerne fertigen wir Ihnen einen individuellen Gewindeformer, der zu Ihren Anforderungen passt und den Sie nicht in unserem Sortiment finden. Bitte sprechen Sie uns gerne darauf an!

Vorteile der TiN-Beschichtung

Wenn Sie sich für einen Gewindeformer mit TiN- oder Titannitrid-Beschichtung entscheiden, haben Sie gleich mehrere Vorteile:

  • Diese Art der Beschichtung ist nicht nur ideal für Gewindeformer und -bohrer, sondern eignet sich auch für andere Werkzeuge, die Sie beim Bohren, Zerspanen oder Umformen oder sogar bei der Kunststoffverformung verwenden.
  • Neben der Vielseitigkeit garantiert diese Beschichtung einen Verschleißschutz und verbessert das Entformen von Spritzgussformen.
  • Die Beschichtung ist optisch ansprechend, da die goldene Farbe sehr attraktiv wirkt – sie dient daher der leichten Erkennung eines hochwertigen Gewindeformers.

Forming taps without oil grooves

Forming taps without oil grooves are used when you machine thin and soft materials. They are suitable for less demanding forming applications up to 1.0 x diameter, as otherwise the lubricant film, due to the lack of lubrication grooves, no longer reaches the forming edges.

Forming taps with oversize

Oversize forming taps have a tolerance that is higher by the oversize and form the thread slightly larger. After a followed heat and surface treatment of the workpiece, a thread is results in the standard tolerance.  

Special Forming taps

Do you have a special requirement for your tool that we do not have in our standard range? Then talk to us about your application. We offer you special solutions that fit your requirements exactly - even in small batch sizes. In the same way, we work individually according to your drawings and manufacture the forming tap you need.

Forming taps with oil grooves

Forming Taps with oil grooves improve the contact between the machine tap and the surface of the material. This is necessary for through hole threads and horizontal operation. You need a reinforced lubricant supply for the production of larger thread depths above 1.5 x diameter and for dimensions from 8 mm.

HSSE-PM Forming taps

HSSE-PM is a powder metallurgy produced HSSE material, which is especially characterized by higher hardness, more toughness and better grinding pattern. BAER HSSE-PM forming taps with TiN-coating have higher surface hardness and excellent sliding properties for higher cutting performance and tool life time due to the coating.

Geeignete Werkstoffe für den Gewindeformer

Beim Einsatz des Gewindeformers müssen Sie darauf achten, nur für Kaltumformung geeignete Werkstoffe zu verwenden.

Mit dem Gewindeformer werden Innengewinde durch Kaltumformung hergestellt, ohne dass Späne anfallen. Die Voraussetzung ist, dass der Werkstoff hierfür geeignet ist. Hierfür muss er gute Fließeigenschaften und eine Mindest-Bruchdehnung von acht Prozent haben. Diese Vorgaben erfüllen unter anderem Leichtmetalle, Rein- und Edelmetalle, weiche Stähle, Baustähle, Edelstähle, Automatenstähle, langspanende Buntmetalle und weiche Bronze, Zink- und Druckguss-Legierungen.

Ungeeignete Materialien für Maschinengewindeformer

Spröde, kurzspanende Werkstoffe mit minimaler Dehnung – wie zum Beispiel Grauguss – lassen sich nicht kaltverformen. Das gilt auch für hochfeste Stähle über 1200 N/mm² oder AISI-Legierungen mit mehr als 12 Prozent Si-Anteil. Hier gelingt eine Kaltverformung allenfalls mit beschichteten Hartmetall-Gewindeformern. Die maximale Gewindesteigung liegt bei 4 mm und der Außendurchmesser bei maximal 60 mm.

Vorteile beim Gewinde formen

  • Höhere Schnittgeschwindigkeit bzw. Formgeschwindigkeit
  • Verbesserte Standzeiten
  • Kein Späneanfall: keine Spanverklemmung, keine Entsorgung der Späne
  • Höhere Werkstofffestigkeit
  • Bessere Oberflächengüte
  • Keine Steigungsfehler
  • Kein unzulässiges Vorweiten
  • Kein Verschneiden

 

Einschränkungen, die beim Gewindeformen zu beachten sind:

  • Beim Gewindeformen gibt es höhere Anforderungen an die Bohrlochtoleranzen
  • Es entsteht eine höhere Wärmeentwicklung als beim Gewindeschneiden
  • Der Gewindeformer eignet sich nicht als Handwerkzeug
  • Sie können den Gewindeformer nicht für Außengewinde einsetzen
  • Der Gewindeformer kann ebenfalls nicht nachgeschliffen werden
  • Die erzielte Gewindequalität hängt immer von der Qualität des Schmiermittels ab

BAER-UNI-products – all-rounders for best results

BAER's UNI-products are characterized by their universal application possibilities and, at the same time, long tool live time. We have developed material structures, geometries and coatings especially with our customers in order to produce threads flexibly and efficiently.

UNIForm – Forming taps for all applications

Fast and efficient - this is how easy it is to produce internal threads mechanically with the forming tap. You can use the UNIForm-forming taps for almost all materials. Your advantage: The application is uncomplicated and the result is excellent. You have little effort and save costs at the same time. 

UNITap – Taps for all applications

The unique cutting geometry combined with the TiAIN-coating makes the UNITap an all-rounder: It can be used in almost all materials and ensures optimum results. This means you only need one tap to machine all the materials you want. This saves time and costs - a real revolution in tapping.

Gängige Fehler, die Sie beim Gewindeformen jedoch vermeiden können

Das Gewinde kommt erst am Ende in das Werkstück – wenn jetzt noch etwas schief geht, könnte das unter Umständen viel Geld kosten. Mit unseren hochwertigen Qualitäts-Gewindeformern sind Sie grundsätzlich bestens ausgerüstet, doch es könnten noch Fehler passieren, die mit dem Gewindeformer selbst nichts zu tun haben.

Achten Sie daher auf folgende gängige Fehlerquellen:

  • Es kommt zu einer unsauberen Gewindeoberfläche. Hier sind mehrere Ursachen möglich, die Sie von vornherein ausschalten können. Achten Sie auf eine gute Kühlschmierung und eine ausreichend hohe Ölkonzentration in Ihrer Emulsion sowie eine gute Materialanhaftung am Werkzeug.
  • Es kann passieren, dass das Gewinde nicht vollständig ausgeformt ist. Auslöser dafür ist meistens eine zu groß gewählte Vorbohrung.
  • Das Gewinde könnte überformt sein. In diesem Fall wurde der Durchmesser der Vorbohrung zu klein gewählt und möglicherweise eine unzureichende Kühlschmierung mit einer zu niedrigen Ölkonzentration gewählt.

Warum spielt die Schmierung beim Gewindeformer so eine große Rolle?

Ohne eine ausreichend gute Schmierung kann der Schmierfilm reißen und es kommt in der Folge zu Werkstoffaufschweißungen. Diese führen zu unsauberen Gewindeoberflächen oder sogar – was für Sie noch schlimmer ist – zum Werkzeugbruch. Die am Gewindeformer angebrachten Schmiernuten unterstützen den Schmiereffekt sogar bei tiefen Gewinden optimal. Dadurch verbessern sich gleichzeitig die Standzeit sowie die Gewindeoberfläche.

Unterschied zwischen Gewindebohrer und Gewindeformer

Ein Gewinde können Sie nicht nur mit dem Gewindeformer (auch Gewindefurcher genannt) machen, sondern auch mit einem Gewindebohrer. Doch wo liegt der Unterschied?

  • Der Gewindeformer ist stärker belastbar als der Gewindebohrer und hat daher die höhere Standzeit.
  • Das Gewinde und die Oberfläche sind beim Gewindeformer besser, weil hier während des Prozesses keine Materialfasern zerstört werden.
  • Der Gewindeformer kann spanlos Innengewinde herstellen und dies schnell und präzise.
  • Der Gewindeformer ist für größere Gewindetiefen besser geeignet als der Gewindebohrer.

Gewindeformer kaufen – jetzt bei den Profis von BAER

Meist liegt die Gewindeherstellung am Ende der Prozesskette. Umso wichtiger ist die Qualität und Zuverlässigkeit der Gewindewerkzeuge. Unsere erfahrenen Anwendungstechniker beraten Sie gerne über die optimale technische und wirtschaftliche Lösung zur Gewindeherstellung.

Darum ist unser Online-Shop die beste Wahl für Sie, wenn Sie einen Gewindeformer kaufen wollen:

Es macht uns glücklich, wenn unsere Kunden zufrieden sind. Daher legen wir höchsten Wert auf einen zuvorkommenden Kundenservice, angefangen bei der ausführlichen Beratung beim Einkauf bis hin zur kompetenten Kundenbetreuung. Sie können unserer langjährigen Expertise vertrauen und unsere Servicemitarbeiter alles fragen, was Ihnen auf dem Herzen liegt.

Auch unsere Qualität muss immer passen. Daher stellen wir selbst die höchsten Ansprüche an unsere hochwertigen Produkte. Wir kaufen nur beste Rohstoffe und wählen den richtigen Zulieferer, vor allem legen wir aber Wert auf ein präzises Herstellungsverfahren, welches durch die akribische Warenendkontrolle abgerundet wird. So können wir sicherstellen, dass nur ausgezeichnete Produkte unser Haus verlassen. Wir streben außerdem immer nach neuen Entwicklungen, um Ihnen ein einfacheres Arbeiten mit unseren Werkzeugen zu ermöglichen und Ihnen schnell exzellente Resultate zu liefern.

Überzeugen Sie sich jetzt von unseren Produkten und unserem Service und bestellen Sie den Gewindeformer Ihrer Wahl im Baer Online-Shop! Sie haben noch Fragen zu, Thema Gewindeformer? Dann nehmen Sie gerne schriftlich oder telefonisch Kontakt zu uns auf!